WordPress – globales Projekt, globale Kommunikation

Die zwei Tage des WordCamps waren voll mit neuen Erfahrungen, Eindrücken, Denkanstößen und Bekanntschaften. Größere Menge an Lerninhalten waren verknüpft mit spannenden Sessions und interessanten Leuten, die für ALLE meine Fragen zwei Tage lang verfügbar waren und nicht weglaufen konnten. :)

Das ist es auch, was mich an dem WordCamp am meisten beeindruckt hat – die Gemeinschaft. Eine globale Gemeinschaft, die an einem kolossalen Projekt zusammenarbeitet.

WordPress ist ein Open Source Project, bei dem jede Hilfe in Anspruch genommen wird.

Es werden einige Möglichkeiten angeboten wie man sich einbringen kann und dabei wird einem ein einfacher Einstieg ermöglicht. Zum Beispiel – Polyglots. Dabei kann man bei der Übersetzung der WordPress Core, Plugins, Themes usw. mithelfen. Übrigens gibt es bei der Übersetzung auf Emoji noch viel zu tun… Um mitzumachen, braucht man keine besondere Kenntnisse (außer die jeweilige Sprache natürlich). Es gibt keine Einstiegshürden, man muss lediglich die WordPress Polyglots Seite aufrufen und sich einloggen. Die von einem Einsteiger übersetzten Einheiten werden von einem erfahrenen Mitglied überprüft und erst dann hochgeladen.

Genauso kann man an der Gestaltung, Usabilty, Core Entwicklung, Support usw. mithelfen.

Kommunikation in der globalen Gemeinschaft wird groß geschrieben und dabei läuft übrigens sehr viel über Slack. In Kürze – Blog-Beitrag “Warum Slack awesome ist” :)

Während der Arbeit an dem Projekt lernen die Teilnehmer, nicht innerhalb einer Firma zu kommunizieren, sondern global mit der ganzen Welt – und somit mit unterschiedlichen Kulturen, Erfahrungsstufen und Hintergründen (und zwar radikal unterschiedlich). Hinzu kommt noch, dass dies für die meisten eine Freizeitbeschäftigung ist und deshalb unter anderem auch noch Freude/Spaß bringen soll.

Die folgende fünf Punkte aus dem Vortrag von Petya Raykovska fand ich relevant, nicht nur für eine Remote Agency, sondern auch grundsätzlich für jede Art der digitale Kommunikation:

  • always assume – no harm is meant
  • it is not personal
  • don`t take yourself too seriously
  • don`t be an asshole
  • kindness is universal language

Am 12. November ist übrigens der Global WordPress Translation Day 2 – es gibt live sessions, local events usw. 

Das Beitragsbild stammt von Florian Ziegler, der die beide Tage von WordCamp in Frankfurt fotografisch dokumentiert hat.

 

Nadezda Chesnok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.